Gründung und Zielsetzung

Gründung und Zielsetzung des Heimatbundes

Der Heimatbund Landschaft Eiderstedt ist der Nachfolger des am 14. November 1913 gegründeten Eiderstedter Heimat- und Geschichtsvereins.

Er bekam am 23 Februar 1971 eine neue Satzung, um die Interessen der Landschaft Eiderstedt wahrzunehmen, die durch die Auflösung des Kreises Eiderstedt in Frage gestellt waren.

Weitere Aufgaben sind:


die Pflege der Plattdeutschen Sprache;
Herausgabe von Beiträgen zur Geschichte der Landschaft;
Erhaltung und Bearbeitung von Archiven und Chroniken;
Beteiligung an der Herausgabe des Heimatkalenders „Zwischen Eider und Wiedau“;
Unterstützung des Heimatmuseums in St. Peter-Ording;
Unterstützung und Förderung aller heimatverbundenen Verbände.

Mit dieser Satzung tritt die am 19. Juni 1949 beschlossene Satzung außer Kraft.


<< zurück


(C) 2017 Heimatbund Eiderstedt - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken